Abgeltungssteuer umgehen mit Immobilienfonds

Offene Immobilienfonds - der rendite- und steueroptimierte Geheimtip gegen Abgeltungssteuer 2009

 

Unter den Geldanlegern in Deutschland wird viel diskutiert, wie man die katastrophalen Folgen durch die neue Abgeltungssteuer 2009 am besten verhindern oder zumindest abmildern kann.

Zertifikate und Aktien, gehören zu den größten Verlierern der Abgeltungsteuer-Reform.
Abgestraft werden auch Investmentfonds auf Aktienbasis. Geschlossene Investmentfonds sind ebenfalls betroffen. Sie werden teilweise sogar doppelt belastet.

Bei diesen schlechten Aussichten kann sich jeder glücklich schätzen, der sein Geld bereits in einem oder mehreren offenen Immobilienfonds angelegt hat.

Die Abgeltungssteuer 2009 trifft für offene Immobilienfonds nur in geringen Umfang zu. Besonders Immobilienfonds mit Immobilien-Anlagen im Ausland. Auslandsimmobilien waren seit jeher geeignet, die Steuerlast zu senken.
 
Bei Aktien- und Aktienfonds ist die Steuerfreiheit der Gewinne nach Ablauf der Spekulationsfrist aufgehoben und durch die generelle Abgeltungssteuer abgelöst worden. Dagegen gilt für den offen Immobilienfonds weiterhin die Spekluationsfrist von 10 Jahren. Nach Ablauf dieser Frist können  Veräußerungsgewinne auf Immobilien in Deutschland steuerfrei ausgeschüttet werden.

 

ausländische Immobilienfonds haben viele Steuerspar-möglichkeiten. Steuerfreie Veräusserrungsgewinne, steuerbegünstigte Mieteinnahmen und keine Abgeltungssteuer.

Abgeltungssteuer-freie Gewinne mit guten Immobilienfonds - Wie clevere Anleger Abgeltungssteuer umgehen

Offene Immobilienfonds - gehören zu den großen Gewinnern der Abgeltungssteuer
Neben den bereits erwähnten abgeltungssteuerfreien Spekulationsgewinnen haben Immobilienfonds noch weitere Steuervorteile.
Ausser steuerfreie Gewinne durch Verkauf - ist es möglich, Mieteinnahmen steuerfrei einzustreichen.

Während in Deutschland Mieteinnahmen mit dem persönlichen Einkommensteuersatz versteuert werden, können Mieteinnahmen von ausländischen Immobilien-fonds, durch Doppelbesteuerungsabkommen dem Anleger steuerfrei zufallen. Zu berücksichtigen ist nur der Progressionsvorbehalt.

Fazit:

Für offene Immobilienfonds gilt die pauschale Abgeltungssteuer von 25% nicht. Sollten Sie in Ihrem Depot noch keinen Immobilien-Fonds haben so empfehlen wir, eine Investition in gute Immobilienfonds in Betracht zu ziehen. Neben einem hohen Mass an Sicherheit bzw. dem überschaubasren Risiko und soliden Renditen haben Sie bei offenen Immobilienfonds viele steuersparende Möglichkeiten und können auch der Abgeltungssteuer ein "Schnippchen schlagen"

Immobilienfonds gegen Abgeltungssteuer - Informationen und Tipps

 

Aktuelle Informationen zu Immobilienfonds:

Das derzeit bestehende Doppelbesteuerungsabkommen zwischen den Vereinigten Arabischen Emiraten und der Bundesrepublik Deutschland ist in seiner derzeitigen Fassung bis zum 31.12.2008 gültig.

Zum gegenwärtigen Stand ist nicht zu erwarten, dass zu Beginn des Jahres 2009 die Verhandlungen über das Doppelbesteuerungsabkommen abgeschlossen sein werden und somit möglicherweise für eine noch unbestimmte Zeit ein abkommensloser Zustand bestehen wird.

Außerdem erscheint es aus momentaner Sicht eher unwahrscheinlich, dass das neue Doppelbesteuerungsabkommen auch die "Freistellungsmethode" für Immobiliengewinne vorsehen wird - erhebliche Steuernachteile sind somit die Folge. Das gilt jedoch nur für realisierte Gewinne nach dem Ablauf des 31.12.2008.

II. Dubai Tower KG

Durch weitere Teilzahlungen des Großinvestors, ist die nächste prospektgemäße Vorabausschüttung in 2008 sichergestellt.


III. Dubai Tower KG

Zum 02.052008 konnten mehr als 80% des hochwertigen Wohn- und Bürogebäudes verkauft werden. Die Anzahlungen der Käufer sind wie vereinbart erbracht worden und stellen die nächste prospektgemäße Vorabausschüttung in 2008 sicher.

IV. Dubai Tower KG

Nachdem das Grundstück vollständig bezahlt, rechtlich übertragen und technisch übergeben wurde, ist der Baubeginn des Q-Sami Towers – dem Investitionsgegenstand der IV. Dubai Tower KG - erfolgt. Der Q-Sami Tower wurde in 2007 – und das in Rekordzeit von weniger als 4 Wochen - vollständig verkauft, sämtliche Anzahlungen der Käufer erfolgten wie vereinbart. Bis zum 30.04.2008 wurden insgesamt ca. EUR 23.500.000,- vereinnahmt.

V. Dubai Tower KG

Der Victory-Bay Tower wurde in 2007 vollständig verkauft. Sämtliche Anzahlungen der Käufer erfolgten wie vereinbart. Bis zum 15.05.2008 wurden insgesamt ca. EUR 21.000.000,- vereinnahmt.