Abgeltungssteuer vermeiden für Studenten und Berufseinsteiger

Studenten und Berufseinsteiger - Vermögen ohne Abgeltungssteuer aufbauen

Geldanlage für Studenten und Berufseinsteiger - ohne Abgeltungsteuer

Das Studium ist noch im vollen Gange oder wurde kürzlich beendet und du befindest dich bereits im Berufsleben. Vermutlich hast du noch nicht das Großvermögen um anzulegen noch machst du dir groß Gedanken über die Abgeltungssteuer 2009.

 

Ein Fehler! Denn dich wird es am „schlimmsten“ treffen. Du hast fast dein ganzes Leben noch vor dir, die Minderung des Zinseszins-Effektes hat bei dir die größte Hebelwirkung. Ein so massiver Zugriff des Staates muss nicht geduldet werden. Schütze dich!


 

Verluste durch Abgeltungssteuer bei einer Laufzeit von 30 Jahren

Abgeltungssteuer-Verluste

 

 

Ohne Abgeltungssteuer

294.082,84 Euro 

 

 

 

 

Mit Abgeltungssteuer

141.029,32 Euro

 

 

 

 

Schaden durch Abgeltungssteuer

153.053,53 Euro

Geldanlage von 20.000 Euro mit einem Durchschnitt zu 9,47% p.a. für 30 Jahre.

 

Das Bild zeigt es drastisch: Auf 30 Jahren bekommst du weniger als die Hälfte des Betrages ohne Abgeltungssteuer. Bei einer längern Laufzeit, wie es bei dir zweifelsohne der Fall sein wird, verschlechtert sich dieses Abgeltungssteuer-Problem noch weiter.

 

Das tragische dieses Bildes ist, dass ein Großteil der Differenz vernichtet wird und nicht etwa dem Staat und somit der Allgemeinheit zur Verfügung steht. Denn erst durch die Unterbrechung der Zinseszins-Kette kann dieser enorme Unterschied entstehen. Muss das sein?

 

Abgeltungssteuer umgehen, Vermögen aufbauen - für wenig Geld

 

Für geringes Vermögen kommen vor Allem Abgeltungssteuer-Fonds mit Sparplan in Frage. Schon mit 50 Euro im Monat lässt sich mit Hilfe der Zeit ein schönes Vermögen aufbauen, abgeltungssteuerfrei. Vielleicht helfen dir ja sogar deine Eltern, Großeltern oder Paten?