Finanzkrise 2008 beweist: aktives Timing, Aktienfonds - sicher + rentabel

Aktien und Aktienfonds, erste Wahl gegen Abgeltungssteuer und Finanzkrise 2008

Aus dem Newsletter vom 10. Oktober 2008

 

die Märkte in der Krise - Jeder wirft Aktien weg - wir greifen gern zu

 

Nun sind wir im Dax sogar weitere 1000 Punkte tiefer und haben bei einigen Indizies fast die Tiefsstände aus dem Jahre 2002 erreicht.

Verbraucherschützer greifen, nach schlechten kostenpflichtigen Anlagetipps, zu alten "Durchhalteparolen" und der ehmalige Finanzminister Eichel kommt sich gar nicht blöd vor, bei ZDF-Kerner die Sparkasse (jeder weiss - das sind nicht die billigsten) und das 3%-ige Sparbuch als ideale Geldanlage zu empfehlen.
Für Eichel kein Problem, daß die 3% Zinsen nur mit Mühe den Werterhalt des Geldes schaffen und in gar keinem Fall eine Vermögensmehrung. Aber Herr Eichel er hat ja 10.000€ Rente vom Staat sicher. Ihm reicht es, wenn sein Geld nicht weniger wird.(ober sich da mal nicht verrechnet!). Da mag man nur noch denken - er hatte die finanziellen Geschicke der Bunderepublik in der Hand - armes, hoch verschuldetes, Deutschland - mit solchen Leuten kommen wir da auch nicht raus.

Für uns sind diese Tage "Kauftage". Wir schauen uns um, was man derzeit an den Aktienmärkten günstig kaufen kann und langfristig Qualität verspricht. Da es noch weiter nach unten gehen kann - gehen wir entsprechende behutsam vor. Denn diese Krise ist noch nicht zu Ende.

Im Übrigen sind nach meiner Meinung erstklassige Aktien + Aktienfonds sicherer als Sparbücher. Ist die Bank Pleite sind die Zinsversprechen und die Geldeinlagen weg - siehe Lehmann Brothers. Ist der Staat Pleite - sind die Staatspapiere, wie Bundesschaftbriefe wertlos (Siehe Island). Aktienfonds sind Sondervermögen - nicht betroffen, wenn die Depotführende Bank oder der Staat pleite geht. Im Aktienfonds haben Sie hunderte Aktien - wenn ein, zwei oder drei Unternehmen darin Pleite gehen - das merken Sie fast gar nicht.  

Für weitere individuelle Fragen und Details können Sie uns gern telefonisch erreichen über unsere Hotline: 0180 5858 5160*

 

 

*(Der Inhalt dieser Marktbewertung ist ohne Gewähr und stellt keine Aufforderung zum Investment dar)

Take&WIN, das Fonds-Depot gegen Abgeltungssteuer optimiert, bis 40% besser, als die großen Indizies 2008

 

Nun sind wir im Dax sogar weitere 1000 Punkte tiefer und haben bei einigen Indizies fast die Tiefsstände aus dem Jahre 2002 erreicht.

Verbraucherschützer greifen, nach schlechten kostenpflichtigen Anlagetipps, zu alten "Durchhalteparolen" und der ehmalige Finanzminister Eichel kommt sich gar nicht blöd vor, bei ZDF-Kerner die Sparkasse (jeder weiss - das sind nicht die billigsten) und das 3%-ige Sparbuch als ideale Geldanlage zu empfehlen.
Für Eichel kein Problem, daß die 3% Zinsen nur mit Mühe den Werterhalt des Geldes schaffen und in gar keinem Fall eine Vermögensmehrung. Aber Herr Eichel er hat ja 10.000€ Rente vom Staat sicher. Ihm reicht es, wenn sein Geld nicht weniger wird.(ober sich da mal nicht verrechnet!). Da mag man nur noch denken - er hatte die finanziellen Geschicke der Bunderepublik in der Hand - armes, hoch verschuldetes, Deutschland - mit solchen Leuten kommen wir da auch nicht raus.

Für uns sind diese Tage "Kauftage". Wir schauen uns um, was man derzeit an den Aktienmärkten günstig kaufen kann und langfristig Qualität verspricht. Da es noch weiter nach unten gehen kann - gehen wir entsprechende behutsam vor. Denn diese Krise ist noch nicht zu Ende.

Im Übrigen sind nach meiner Meinung erstklassige Aktien + Aktienfonds sicherer als Sparbücher. Ist die Bank Pleite sind die Zinsversprechen und die Geldeinlagen weg - siehe Lehmann Brothers. Ist der Staat Pleite - sind die Staatspapiere, wie Bundesschaftbriefe wertlos (Siehe Island). Aktienfonds sind Sondervermögen - nicht betroffen, wenn die Depotführende Bank oder der Staat pleite geht. Im Aktienfonds haben Sie hunderte Aktien - wenn ein, zwei oder drei Unternehmen Pleite gehen - das merken Sie gar nicht.   

Für weitere individuelle Fragen und Details können Sie uns gern telefonisch erreichen über unsere Hotline: 0180 5858 5160* oder eine

Fonds-Depot gegen Abgeltungssteuer - Erfolgreich in der Finanzkrise 2008

Das Fonds-Depot Take&Win beweist, dass Aktienfonds, Dachfonds, Mischfonds, aktiv gemanagt für jede Börsenphase geeignet sind. Gewinne in der Hausse. Verlustbegrenzung in der Baisse, sogar in der Finanzkirse 2008
*(Stand 10.10.2008)

.

Keine Abgeltungssteuer 2009 zahlen mit dem Investment-Fond-Depot Take+WIN, sicher und mit ordentlicher Rendite die Abgeltungsteuer umgehen. Durch das Take+WIN Fonds-Depot können Sie für lange Jahre die Abgeltungsteuer und Kirchensteuer umgehen.