Abgeltungssteuer zerstört Altersvorsorge

Die Abgeltungsteuer bestraft vor allem langfristig orientierte Geldanlage. Sparen zur privaten Altersvorsorge wird extrem benachteiligt. Von Abgeltungssteuer profitieren festverzinsliche Wertpapiere - also Geldanlage mit geringen Renditen.Geldanlagen mit hohen Renditen, wie Aktien oder Aktienfonds sind Verlierer. Bei ihnen werden Kurs- und Dividendengewinne nun voll versteuert.

 

Ein weiterer Schritt zur deutschen Altersarmut

Zur Vermeidung der Abgeltungssteuer sind auch Geldanlagen aus Liechtenstein und England empfohlen worden. Sind diese legal und nach deutschem Gesetz?


Jeder m�chte Sicherheit und Rendite f�r seine Geldanlage. Dazu geh�rt auch die rechtliche Sicherheit.
Jeder Deutsche kann �berall auf der Welt sein Geld anlegen. Dies hat nichts mit Schwarzgeld, Geldw�sche oder Steuerhinterziehung zu tun.
Es ist auch bekannt, dass z.B. Britische Gesellschaften �ber fast 200-j�hrige Investmenterfahrung an den M�rkten verf�gen und  Luxemburg, Liechtenstein, Irland und die Schweiz die Pl�tze des Geldes und Investments sind. Jede renommierte Bank, Versicherung, Fondgesellschaft ist dort vertreten.

Neben der Erfahrung sind viele Geldanlagen von Firmen aus der Schweiz, Luxemburg, England und Liechtenstein mit weniger Kosten, mehr Sicherheit, mehr Transparenz, mehr Service und mehr M�glichkeiten ausgestattet.
Zu Ber�cksichtigen ist aber auch, dass inzwischen einige deutsche Gesellschaften versuchen den guten Ruf und diese Freiheiten zu nutzen, um sich zus�tzliche Vorteile gegen�ber dem Kunden zu verschaffen.
Deshalb ist eine sorgf�ltige Pr�fung angeraten und Sie sollten nicht auf die Beratung durch unabh�ngige, erfahrene Spezialisten verzichten.

So ist z.B. die Gesetzeslage zu ber�cksichtigen (nach welchem Gesetz der Vertrag geregelt ist - es gilt nicht immer das deutsche Gesetz - das kann Vorteile, aber auch Nachteile haben), auf welcher W�hrung der Vertrag basiert (W�hrungsunterschiede bringen zus�tzliche Risiken) u.a. .

Nicht zuletzt sch�tzen viele Anleger, dass bei diesen Anlagen die "Kontoschn�ffelei" des deutschen Staates nicht funktioniert. Sie wissen, dass deutsche Beamte auf Ihren Konten, bei deutschen Banken, schn�ffeln k�nne, ohne dass sie oder Ihre Bank davon etwas bemerken.

Ein weiterer wesentlicher Vorteil ist die Steuerstundung. Bei deutschen Banken werden Zinsabschlagsteuer etc. sofort abgezogen und an das Finanzamt abgef�hrt. Dies ist eine Steuervorauszahlung - also ein kostenloser Kredit an den Staat.
Sie m�ssen zuviel abgezogene Steuer mit der Steuererkl�rung zur�ckfordern.
Der Staat macht jedes Jahr riesige Gewinne, weil nicht jeder B�rger eine Steuererkl�rung macht und das Geld zur�ckfordert. Bei Geldanlagen im Ausland zahlt man seine Steuer erst mit der Steuererkl�rung - es kann nicht vorher vom deutschen Finanzamt abgezogen werden.
Dadurch kann Ihr Geld das ganze Jahr f�r Sie weiterarbeiten (ohne Abz�ge) und Sie zahlen nur die Steuer, die wirklich notwendig ist. �ber viele Jahre kommen hier beachtliche Summen zustande.

�Hier k�nnen Sie weitere Informationen zu Geldanlagen im Ausland anfordern