Kann ich mir die Abgeltungssteuer vom Staat zurückholen?

Wer weniger als 25% Steuern pro Jahr zahlt kann sich die als Quellensteuer von der Bank einbehaltenee Steuer zum Teil zurückholen

Die Abgeltungssteuer in Höhe von 25 Prozent von Zinsen, Dividenden und Spekulationsgewinnen, zuzüglich Solidaritätszuschlag sind es 26,4 Prozent und mit Kirchensteuer werden es mehr als 28 Prozent wird  von der Bank einbehalten – ohne Ausnahme und an den Fiskus abgeführt.

Liegt Ihr persönlicher Steuersatz unter 25 Prozent, müssen Sie eine Steuererklärung abgeben. Dann bekommen die zu viel gezahlten Abgeltungssteuern zurück. Wer seinen Steuersatz nicht genau kennt, sollte vorsorglich eine Steuererklärung abgeben. Mehr als der Abgeltungsteuersatz ist in keinem Fall zu zahlen.