Wie weiß ich, ob sich für mich ein Bausparvertrag auch mit der Abgeltungssteuer 2009 lohnt?

Vereinfacht kann man sagen, für Sparer mit einem Bauziel in 7 bis 8 Jahren, bleiben die Bauspartarife mit einem Mindestsparguthaben von 40 % rentabel. Je kürzer jedoch die Sparzeit und je höher das Mindestsparguthaben, desto lohnender werden Alternativen.

Die genaue Berechnung gestaltet sich freilich einiges komplizierter. Da die verschiedenen Raten nicht einfach addiert werden können, bedient man sich der Zinswaage. Die Sparraten werden auf den Sparvertrag einer Bank übertragen. Danach lässt sich der „kritische“ Sollzins für die Tilgung des Darlehens bestimmen. Steigt der effektive Tilgungszins über den Sollzins ist der Bausparvertrag die bessere Wahl.

Mit der Einführung der Abgeltungssteuer 2009 lohnt es sich vermehrt Alternativen zum klassischen Bausparvertrag zu berücksichtigen. Geldanlagen mit hohen, abgeltungsfreien Renditen von bis zu 15% aber genau so geringem Risiko sind mit neuen Finanzprodukten möglich und fürs Eigenheimsparen genauso geeignet. Unter umständen ist auch eine Kombination aus einem klassischem Bausparvertrag und einer Alternative für das Eigenheim die optimale Lösung.

»Abgeltungssteueroptimiertes Eigenheimsparen – jetzt Beratung und Vergleich anfordern

»Weitere Informationen....