Wie werden die Geldanlagen / Finanzen durch die Abgeltungssteuer besteuert?

Ab dem 1.1.2009 werden Erträgen von (Zinsen, Dividenden, Investmenterträgen, Zertifikatserträgen u.s.w.) und Gewinnen aus der Veräußerung privater Kapitalanlagen mit einem einheitlichen Steuersatz von 25 % besteuert

  • Das Halbeinkünfteverfahren für natürlich Personen wird abgeschafft. (Dividenden werden voll versteuert)
  • ?Bemessungsgrundlage: Bruttoerträge, reduziert durch den Sparer-Pauschalbetrag (Zusammenfassung Sparer-Freibetrag und Werbungskosten-Pauschbetrag). Weitere Abzüge zur Abgeltungssteuer sind nicht möglich.
  • Kann die Abgeltungssteuer der Geldanlage nicht an der Quelle abgezogen werden (z.B. für im Ausland erzielte Erträge und Veräußerungen von GmbH - Anteilen) erfolgt eine Steuerfestsetzung durch das Finanzamt.

 

 

Quelle: Bundesministerium der Finanzen

»Download der Eckpunkte zur Abgeltungssteuer, PDF (Finanzministerium der Bundesrepublik Deutschland)

»Hier können Sie weitere Informationen zu Geldanlagen ohne Abgeltungsteuer anfordern

<- Zurück zu: FAQ