Zinserträge vor Abgeltungssteuer schützen - Nichtveranlagungsbescheinigung und Freistellungsauftrag nutzen

Zinsen aus Sparbruch, Sparbrief, Bundeschätze, Rentenfonds vor Abgeltungssteuer schützen


25% auf alle Gewinne - das ist die Lösung des Finanzministers seit 2009.

Es ist sinnvoll, seine Geldanlagen auf die neue Abgeltungssteuer auszurichten. Vor allem Zinsen und Erträge aus den hohen Festgeldzinsen  oder Rentenfonds des letzten Jahres kann man vor unnötiger Abgeltungsteuer schützen, wenn rechtzeitg gegengesteuert wird.

Zinsen aus Tagesgeldanlagen, Sparbüchern oder Bundesschätzen, wie auch Spekulationserträge aus Investments, wie Aktienfonds, Dachfonds oder Zertifikaten müssen nicht unbedingt der Abgeltungsteuer zum Opfer fallen.

Wer genügend verdient, und einen Einkommensteuersatz über 25% hat - der ist mit der Abgeltungsteuer sowieso besser dran. Durch die pauschale Abgeltungssteuer sind alle Steuerschulden aus Kapitalerträgen erledigt. Nur wenn diese Erträge im Ausland, z.B. auf einem von der Abgeltungssteuer nicht betroffenen Konto in der Schweiz erzielt - der muss dafür weiterhin seine Steuer auf Kapitalerträge erklären.


Für alle Anleger, deren Einkommensteuersatz unter 25% liegt ist die Abgeltungsteuer nachteilig. Anstatt der vielleicht richtigen Steuer von 10% bis 15% werden nun durch die 25% Abgeltungsteuer, plus Solidaritätsbeitrag, plus Kirchensteuer (insgesamt über 28%) also zuviel Steuer von den Zinsen und Gewinnen abgezogen.

Insbesondere mit Wegfall der Bagatellbefreiung ab 2009 sind alle betroffenen aufgerufen Ihren Freistellungsauftrag zu überprüfen. Singels können bis zu 801 Euro und zusammenveranlagte sogar bis zu 1602 Euro an Gewinnen kassieren, ohne Abgeltungssteuer dafür zahlen zu müssen.
Für Geringverdiener, Rentner und Kinder ist es sogar meistens sinnvoll eine Nichtveranlagungsbescheinigung beim Finanzamt zu beantragen.

Gerade in der Zeit der der Wirtschafts- und Finanzkrise und der niedrigen Zinsen ist es lohnenswert, sich nach gegen Abgeltungssteuer optimierten Alternativen mit guter Sicherheit und besseren Renditen und Gewinnen umzusehen. Eine solche ist die Trendfondsstrategie , die auch noch mit niedrigen Kosten glänzen kann.

 

Sie können die Abgeltungssteuer legal umgehen!

 

Nutzen Sie noch heute Ihre Chance, die Abgeltungssteuer 2009 zu verhindern und machen Sie Ihr Geld sicher gegen die Abgeltungssteuer.  Vermeiden Sie unnötige Abgeltungssteuer-Zahlungen.

 

 

 

 

 

weitere Informationen >